Kilenda – Kinderkleidung einfach mieten

Zwillinge Alf und Ulf mit Emma

*Werbung*

Heute möchte ich euch einen ganz tollen Internetshop vorstellen, der hohe Kleiderberge verhindert und man vor allem Geld sparen kann. Alf und Ulf lieben ihn jetzt schon oder eher der Geldbeutel von Mama 😉

Kilenda – Kinderkleidung einfach mieten, nie wieder große Kleiderberge und Kleider-Kisten im Keller/Speicher. Einfach super. Dazu schont dieses Geschäftsmodel nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Persönlich finde ich es sehr praktisch, wenn man in der „schnell“ wachsenden Zeit eine Party hat oder nur einmal ein tolles Outfit benötigt. Einfach alles ein bis zwei Monate mieten und wieder zurück senden. Selbst der Rücksendeaufkleber liegt schon mit im Paket.

Außerdem finden wir viele hochwertige Marken zu attraktiven Mietpreisen und das Beste ist, dass man das Kleidungsstück behalten darf, wenn man den Kaufpreis als Mietpreis bezahlt hat. So entsteht kein Verlust auf beiden Seiten, quasi ein Kleiderkauf auf Raten.

Einer meiner größten bedenken war, dass die Kleider Flecken oder Löcher bekommen denn, die Kinder-Welt ist (und sollte immer so sein) voller toller (dreckiger), wilder Abenteuer. Jedoch hat hier Kilenda auch eine optimales Lösung. Sie übernehmen das Risiko und wir als Eltern müssen uns keine Gedanken und Sorgen machen. Da unsere Jungs sehr wild sind und jedes Abenteuer mitnehmen macht das Mieten viel Freude.

Hier unsere bisherigen Erfahrungen über kilenda.

Heute bestellt morgen da. Klasse ein riesiger Pluspunkt. Dabei konnte man entscheiden, ob man komplett neue Kleidung haben möchte oder „wie Neu“.

Dazu konnten wir bei dem Bestellvorgang ebenfalls wählen, ob wir einen Recycling Karton haben möchten oder einen Neuen. Weitere Pluspunkte, es wird an die Umwelt gedacht.

Unser Kleiderpaket war in ein Packpapier gewickelt, was ich sehr gut finde. Ein weiterer Pluspunkt. Jedoch war ein Päckchen Gummibärchen in der Verpackung. Super lieb gemeint, nur unsere Jungs durften das Paket öffnen und diese bekommen noch keine Süßigkeiten. Aber ich weiß auch, dass ich da zu den „extremen“ Müttern gehöre.

Danach folgte ein anprobieren der Kleidungsstücke und die Pullis haben uns direkt gefallen. Also Zettel ab und anziehen. Jedoch sollte man die Waschanleitung und die Größenschilder in den Kleidungsstücken lassen, was ich vollkommen OK finde. So kann kilenda diese gut weiter vermieten.

Unsere kilenda Kleidung und Erfahrungen findet ihr ab jetzt immer hier auf unserem Blog und bei Instagram .

Wir wünschen euch auch viel Spaß beim mieten auf www.kilenda.de

Die Zwillinge Alf und Ulf Hand in Hand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.