Feuerwehrmann Sam Produkttest

Die kleinen Feuerwehrmänner
Die kleinen Feuerwehrmänner

#Werbung

Feuerwehrmänner zählen zu den großen Vorbilder unserer Jungs. Ich finde es süß, dass viele Jungs Feuerwehrmann werden möchten, obwohl dieser Beruf viel mehr Mut benötigt als sie in diesem Alter wissen.

Ich glaube das magische an einem Feuerwehrmannes ist, dass sie Helme tragen, große Autos fahren (die sogar blau Blinken und laut sind), mit Wasser spritzen, andere Menschen zu ihnen aufblicken und ja, es gibt sogar Bücher und Spielsachen von Feuerwehrmännern. Genau da wären wir an der Richtigen Stelle. Bücher und Spielsachen sind bei uns vom Feuerwehrmann Sam gerade der absolute Renner. Aber man findet den kleinen Feuerwehrmann zur Zeit in vielen Geschäften wieder und obwohl Alf und Ulf noch keine Serien im Fernseher ansehen, erkennen sie die Produkte auf Anhieb. Hier funktioniert das  „Marketing“!

Wassergewehr (li) und Wasserspritzer mit Tankrucksack (re) vom Feuerwehrmann Sam
Wassergewehr (li) und Wasserspritzer mit Tankrucksack (re) vom Feuerwehrmann Sam

Apropo Marketing, wir dürfen 4 Wasserpistolen des kleinen Feuerwehrmannes ausprobieren. Zum Geburtstag im März gab es von der lieben Tante schon Feuerwehrmann Sam Helme und mit den Wasserpistolen ist das „Outfit“ nun perfekt. Bei Alf und Ulf ist es zwar immer ein kleines Problem, wenn wir von jedem Artikel nur einen haben aber da diese per Paket gekommen sind und ich ihnen direkt erklärt habe, dass Sie die Wasserspritzer des kleinen Feuerwehrmannes ausprobieren dürfen war es OK. Persönlich habe ich gedacht, dass die Beiden sich um den Tankrucksack zanken werden aber es kam ganz anders als gedacht.

Wasser ist das absolute Lieblingselement unserer Kinder (vieler Kinder). Mit Wasser kann man sooooo viel schönen Blödsinn bauen und für mich als Mama ist es herrlich, da mit Wasser nichts kaputt geht. Klar die Beiden werden nass aber wir besitzen genügend Handtücher und wechseln die Kleidung. In der Wohnung finde ich es jedoch nicht so schön, wenn die Beiden mit Wasser spielen. Alf und Ulf dürfen zwar kreativ sein aber so kreativ auch wieder nicht.

Zu Beginn möchte ich euch die Wasserspritzer mit Herstellertext kurz vorstellen:

Sam Feuerwehr Wasserpistole = Beschreibung des Herstellers:  Auf die Plätze, fertig, Wasser marsch!!! Mit der 17cm großen Feuerwehrmann Sam Feuerwehr Wasserpistole von Simba Toys kann man, wie Feuerwehrmann Sam, gekonnt jedes Feuer löschen. Einfach Wasser in den Tank der Pistole füllen und los geht der Wasserspaß.

Sam Feuerwehr Wassergewehr = Beschreibung des Herstellers: Feuerlöschen wie ein echter Feuerwehrmann mit dem Feuerwehrmann Sam Wassergewehr. Einfach Wasser in den hinteren Teil füllen, aufpumpen und den gelben Hebel ziehen. Schon wird das Wasser durch den Druckluftmechanismus heraus geschossen.

Sam Feuerlöscher Wasserspritzer = Beschreibung des Herstellers: Mit dem Feuerwehrmann Sam Feuerlöscher Wasserspritzer werden kleine Feuer gelöscht. Wasser wird von oben in den Feuerlöscher gefüllt und durch Drücken des oberen Hebels heraus gespritzt. Der Feuerwehrmann Sam Feuerlöscher Wasserspritzer ist 28cm hoch und für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Sam Feuerwehr Tankrucksack = Beschreibung des Herstellers: Mit dem 23cm großen Feuerwehrmann Sam Tankrucksack von Simba Toys wird jedes noch so große Feuer schnell gelöscht: einfach Wassertank voll mit Wasser füllen und den Rucksack anschnallen. Mit Hilfe des tollen Pumpmechanismus zieht sich die Pistole das Wasser aus dem Tank und spritzt los. Für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Als erstes mussten wir alle Kartons mit Feuerwehrmann Sam behalten und diese stehen nun neben den Betten der Jungs (sie dienen als Auto Garage für ihre Rennwagen). Danach hat Papa Alf und Ulf Wasser in die Wasserspritzer gefüllt. Eigentlich waren Beide schon selber dabei und hatten viel Spaß Wasser hinein zufüllen und es wieder auszuschütten. Mein Ziel war es jedoch mit Beiden schnell raus zu gehen, denn Wasserspritzer gehören in den Garten. Ja genau im Garten da ich finde, dass die Blumen nach Möglichkeit direkt was von dem Wasser haben sollten. Also durften die Jungs Beginnen die Weinreben zu „löschen“ und danach den Kräutergarten. Wobei ich muss zugeben zwischendurch wurde Opas LKW gelöscht und auch mal der Bruder und die Mama 😉

Alf und Ulf lieben den Feuerlöscher und um diesen wird fleißig diskutiert. Damit hatte ich nicht gerechnet, da dieser in meinen Augen eher unspektakulär zu den anderen Wasserpistolen ist. Da sieht man mal wieder, die Kinder haben ihre ganz eigene Vorstellung.

Fazit von Alf und Ulf: Sie lieben die bunten und farbigen Produkte und diese schon bei der Verpackung. Jedoch stört es Beide, dass die Träger des Tankrucksacks unbequem sind und schnell von den Schultern rutschen. Daher wird dieser eher in der Hand getragen. Ihr Favorit ist der Feuerlöscher und danach kommt die Wasserpistole. Das Wassergewehr ist ganz OK jedoch ist es mit 3 Jahren eher Mühsam zu Pumpen.

Fazit als Mama:  Ein absolut gelungener Merchandising Artikel, der überall durch seine Farben direkt wieder zu erkennen ist. Unsere Jungs erkennen die Produkte, obwohl sie die Serie des kleinen Feuerwehrmannes nie gesehen haben. Sie freuen sich riesig, sobald sie Produkte davon im Geschäft entdecken. Das Handling aller vier Wasserspritzer ist sehr einfach, wobei ich wie Alf und Ulf die schlechten Träger des Tankrucksacks bemängel. Die sind wirklich „billig“ und schneiden bei den Kindern eher ein. Hier wären gute Träger Gold Wert.  Daher bekommt der Tankrucksack von uns ein „die Idee ist toll aber die Umsetzung ist Mangelhaft“. Die anderen Produkte kommen mit Begeisterung bei Alf und Ulf an, jedoch muss ich sagen, dass ich persönlich keine vier den Beiden gekauft hätte. Im Geschäft hätte sich jeder einen aussuchen dürfen, selbst wenn es zweimal der kleine Feuerlöscher gewesen wäre. Das Material ist außer den Trägern gut verarbeitet und weist bis jetzt keine Mängel auf. Ein kleines Manko sind noch nie Aufkleber. Diese hätten besser aufgeklebt werden müssen. Gerade mit dem Wasser lösen sich diese nun noch schneller ab.

Wir hatten sehr viel Spaß beim ausprobieren und testen der Wasserpistolen und genießen nun den Sommer noch mehr.

P.S. Knete eignet sich nicht zum Befüllen des Tankrucksackes wie Alf schweren Herzens feststellen musste. Leider hatte er so viel Knete wie möglich hinein gesteckt und hoffe, dass diese beim Schießen wieder herauskommt aber „leider“ haben Mama und Oma den Spaß früh genug erkannt und den Wasserspritzer gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .