Kinderlesung von Ein Affe an der Angel

#werbung

Pfui, Fisch ist das keiner!“ beschwerte sich der Pelikan. „Der Köder war auch nicht für dich gedacht, sondern für die Regenwürmer“, rief Darko an einem ganz normalen Regentag an dem er nicht raus durfte.

Letzte Woche waren Alf und Ulf bei ihrer ersten Lesung in Köln. Hier las Jonny Bauer die Geschichte von Darko über 100 neugierigen und aufgeweckten Kindern vor. Während er las, hauchte Stephan Lomp zeichnerisch Darko und seinem Abenteuer leben ein und die Kinder fieberten und jubelten mit.

Darko ist Tierforscher und Fachmann für Abenteuer und nimmt unsere Kinder in diesem Buch mit auf seine Abenteuerreise. Sobald er in einer Langweiligen Lage steckt, erlebt er die schönsten Abenteuer. „Na warte, Langeweile…“, er stellte sich auf den Kopf, denn im Kopfstand kamen ihm die besten Einfälle, die man auch benötigt wenn man bei Regenwetter im Kinderzimmer fest sitzt oder im Stau auf der Autobahn steht und nicht weg darf. Überall findet Darko ein Abenteuer und lernt fantastische tierische Freunde kennen.

Alf und Ulf lieben Darkos Abenteuer und folgen diesen beim Vorlesen voller Spannung. Dazu muss ich sagen, dass dieses Buch ab 6 Jahren empfohlen ist, jedoch sind die Jungs erst 4 (na ja fast bald ist ihr 4. Geburtstag) und haben trotzdem schon sehr viel Spaß dabei. Sie fragen sogar schon nach weiteren Abenteuern von Darko und sind gespannt wann Jonny Bauer wieder neue bereit hält.

Ein ganz besonderer Highlight für die Beiden war nach der Lesung das signieren ihres Buches. Sie packten jeder ihr Buch unter den Arm und riefen „Mama, los komm“ „Maaaaammaaaaa komm schnell“. Das fand ich selber sehr erstaunlich, da es ihre erste Lesung war und abgesehen davon, dass die Beiden die komplette Zeit zugehört haben, wollten Sie direkt zum signieren. Beide Autoren haben unterschrieben und der ganz besondere Highlight war, dass Stephan Lomp jedem sein Lieblingstier ins Buch gemalt hat. Alf einen Elefanten und Ulf eine Fledermaus. Herzlichen Dank für die ganz besondere Zeit und Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.